Das Fass war voll.

11
Apr
2011

Der Hund hatte unsere Website gefressen, dann wurde sie vom
Nachbarjungen im Klo runtergespült, worauf drei halbnackte, einbeinige
Schönheiten sie uns stibitzten, die wiederum unsere Site an Terroristen
aushändigen mussten.

Irgendwann hatten wir dann genug.
Wir schläferten den Hund ein, deponierten den Bengel im Spülkasten,
stießen den drei Einbeinigen ins Schienbein und schnitten den Terroristen
die Bärte ab.

Jetzt haben wir sie endlich zurück: Unsere neue Website!

Viel Spaß beim angucken.